Der Palazzo Te

Spiegel des Dolce Vita am Hof von Friedrich II Gonzaga, der erstgeborene Sohn von Isabella d’Este Gonzaga; kultivierter Mäzen des Genies von Giulio Romano. Unverfrorenes Selbstlob und der kaiserlichen Macht von Karl V. von Habsburg.

Honesto Ocio

Palazzo Te ist eine große Vorstadtvilla, die zwischen 1525 und 1535 von Giulio Romano (Rom, 1492/99 - Mantua, 1546) für Federico II. Gonzaga (1500-1540) – 5. Markgraf und 1. Herzog von Mantua -  gebaut wurde.

Der vorgesehene Standort waren die gräflichen Stallungeauf einer Insel, am Rand der Sümpfe außerhalb der Stadtmauern Mantuas, die seit dem Mittelalter Teieto hieß. Das Wort Teieto wurde dann in Te abgekürzt und kann von tiglieto (Ort mit Linden) oder von tegia (aus dem Latein attegia) d.h. Hütte abstammen.

Das Gebäude hat einen quadratischen Grundriss, mit einemzentralen Hof und einem geräumigen Garten auf der Rückseite, der in einer Exedra endet.

Der Zweck dieses Palastes ist klar im Saal von Psyche beschrieben: es handelt sich um einen Palast, der für die Freizeit, das Vergnügen und  dierichtige Untätigkeit des Herren gebaut wurde.

Der Palast sieht so viele der hervorragendsten Personen der Zeit, darunter auchKaiser Karl V., der anlässlich seines Besuchs 1530 seinen Gastgeber Federico II. Gonzaga zum Herzog machte und im Jahr 1574 Heinrich III. König von Frankreich. Möchten Sie etwas mehr wissen?

 

Zurück zu Touren.