Herzogspalast - Der Palazzo Ducale

Mehr als 500 RäumePalast in Form einer Stadt, Ausdruck der Feinheit des Geschmacks der Fürsten, eine immer geöffnete Baustelle, wo jeder Gonzaga, Dank Pisanello, Giulio Romano, Andrea Mantegna, Rubens …, seine Spuren hinterlässt.

Palazzo Ducale
Palazzo Ducale

Das Schloß San Giorgio wurde zwischen 1395 und 1406 von Bartolino da Novara errichtet aber die Festung etwickelt sich später bis zu einem Renaissance Palast. Tatsächlich ist es hier, dass sich das berühmte Camera degli sposi (Brautleutezimmer), Meisterwerk von Andrea Mantegna (1431-1506), befindet.

Das "Brautleutezimmer" wurde, zwischen 1465 und 1474, für den MarkgrafLudovico II. Gongaza und seine Frau Barbara von Brandenburgausgemalt.

Die Wände im Schatten sind mit falschen Wandteppichen dekoriert, die anderen zwei und die Gewölbe sind vollständig bemalt. Auf der Wand über dem Kamin sitzt der Markgraf Ludovico II. neben seiner Frau Barbara unter den Kindern und Höflingen; an der rechten Wand, neben der Tür, sieth man den Markgraf Ludovico mit dem zweiten Sohn, dem  Kardinal Grancesco Gonzaga, mit anderen berümten Personen (König Christian I. von Dänemark, Norwegen und Schweden und Kaiser Friedrich III. HRR) und auch weiteren Verwandten, Dienern, Pferden und Hunden.

Die Überraschung liegt auf der Decke, wo eine Luftperspektive mit einer kreisförmigen Geländer zeigt Mädchen und Putti, die nach unten schauen.

Möchten Sie etwas mehr wissen? Schreiben Sie mir!

 

Zurück zu Touren.